The Razor

"Die Felge die Tesla nicht gemacht hat"


Wir fanden Schönheit und Inspiration in der einzigartigen Form der Seitenspiegel, die man in dieser skulpturierten Form sonst nur bei Prototypen und Showcars findet und die in der Automobil Designwelt ihresgleichen suchen. Die Luftauslässe im Innenraum, die minimalistischen Türgriffe, die Nebelleuchten, alles wiederkehrende Formen der fein balancierten Trapeze mit dem abgerundeten Eck für den letzten Schliff.
Ähnlich einem japanischen Klingendesign ist es die perfekte Balance aus Minimalismus, perfektem Material und organisch gespannter Klingenform. Zeitlos und pur.

Am wichtigsten für uns: das vielleicht schönste Heck im aktuellen Automobildesign, das Model S mit seinen charakteristischen Rückleuchten im Signatur Lichtdesign von Tesla. Die perfekte Blaupause und Zusammenfassung dieser Formensprache.
Dies alles inspirierte uns dazu, die notwendigen Öffnungen für die Kühlung der Bremsen als wunderschön skulpturierte „D’s“ zu formen. Klingendesign. Um tiefe Reflexionen des Himmels und der Sonne zu aufzunehmen und zu spiegeln, die im Rad Kraft und Stärke symbolisieren, formten wir eine wunderschön gewölbte Schale. Unsere „Bowl“. Ein „sinnlicher Wangenknochen“, der die Löcher, unsere „rotierenden Klingen“ visuell mit dem Mittelbereich verbindet. „Razors“ die um einen Mittelpunkt wirbeln und die durch die metallic Pulverbeschichtung scharfkantig reflektieren und in den Löchern geheimnisvoll schimmern. Wir erreichen dies durch die Anstellung und die Winkelung der Seitenwände die das eintretende Sonnenlicht auf sich selbst reflektieren und damit verstärken.

Die Radmuttern werden von einer perfekt gefrästen Aluminiumscheibe verdeckt, die minimalste Spaltmaße aufweist und von einem superinnovativen Schließmechanismus gekrönt wird.  Er besticht durch eine unsichtbare Aussparung für das Abziehwerkzeug und ist im Wettbewerb konkurrenzlos.

Das Ziel: die saubere Optik eines klassischen Zentralverschlusses zu schaffen.

Als Kontrast zu der weichen Form im Mittelbereich entwarfen wir ein Unikat im Felgendesign einen fein detaillierten Ring, ein einzigartiges Ornament gefinished in klassischer Knurling Optik mit highgloss Dark- oder Black Chrome.
Er umarmt das TNA Logo welches matt Lichtgrau mit dem „gloss black“ Logo im Zentrum thront.
Ein weiteres Feature: man kann unser Logo oder das Tesla eigene verwenden.  Dank unseres speziell designten Abziehhakens in Sekunden ohne Beschädigung auch am bereits montierten Rad auszuführen.

Die perfekte Balance zwischen femininer und maskuliner Form. Das Gesicht in der Masse, das aus dem Meer der Felgen heraussticht.

Die 21″ & 22″ Razor Felge ist aus einem Stück geschmiedetem und gehärtetem AL 6061-T6 in Luft- und Raumfahrtqualität gefräst, einem sog. Monoblock. Schmieden ist ein Herstellungsverfahren, bei dem Metall durch Hämmern und hydraulischem Druck verdichtet und verstärkt wird, um eine höhere Dichte ohne Verunreinigungen zu erreichen. Das Design mit einem maßgeschneiderten linken und rechten Rad fügt sich nahtlos in die äußere Designsprache von Tesla ein.

Das 19″ Razor ist ein akribisch gefertigtes Gussrad, das jedoch die gleiche besessene Herangehensweise an Qualität in der Technik und Soul im Design beibehält wie seine größeren Brüder. Dank einer modularen Gussform können wir eine maßgefertigte linke und rechte Version herstellen. Nach dem Gußvorgang nehmen wir per diamond cut 3mm von der Oberfläche ab um die gleichen akzentuierten Linien zu erreichen wie bei den großen Geschwistern in 21 und 22″.

Keine Kunststoff-Radkappe für ein derartiges Auto- einfach ein perfekt designtes Aluminium-Aerowheel, das nachhaltig von einer Fahrzeug Generation zu nächsten mitgenommen werden kann und den Test der Zeit besteht.

Unser unablässiges Streben nach Perfektion führte in der Kosequenz zu den international renommiertesten Auszeichnungen, dem Red Dot Award: Product Design, dem iF Design Award in der Disziplin Produkt und dem Automotive Brand Contest des Rats für Formgebung, jeweils in den Kategorien Brand Design und Future Mobility & Parts.